REFERENZEN

Ich bin Rentner, arbeite aber noch jeden Tag als Augenarzt. In einem konkreten Fall habe ich sehr gute Erfahrungen mit Ihrem Augentrainer gemacht. Bitte schicken Sie mir einen Augentrainer, damit ich ihn in dem genannten Fall ausprobieren kann.

20 Personen haben den Vision Fix getestet.

12 Testpersonen waren zwischen 10 und 16 Jahre alt. 10 Kinder waren kurzsichtig mit -2.0 bis -5.0 Dioptrien, verschlimmert durch Abweichungen von -1,5 bis -3.0 Dioptrien von der Augenachse. 2 Kinder waren weitsichtig von +3 bis +5 Dioptrien. Alle Kinder hatten mehr oder weniger ausgeprägtes, stumpfes Sehen. Auch Erwachsene haben den Vision Fix ausprobiert. 8 Patienten hatten nach einer Staroperation schwache Kurzsichtigkeit und Abweichungen von der Augenachse. Im Fall der Kinder konnte bei der Behandlung der Stumpfsichtigkeit eine offensichtliche Verbesserung festgestellt werden. Während die Lichtstrahlen durch die Löcher des Augentrainers fallen, kompensiert der Augentrainer die sich aus der Lichtbrechung ergebenden Anomalitäten. Dies ist im Falle von Stumpfsichtigen Patienten in vollem Umfange wahr. Bei seiner Benutzung hat sich die Sehschärfe verbessert. Die erwachsenen Patienten haben die Vorteile und die Wirksamkeit des Augentrainers bezüglich der Bahnandlung von Kurzsichtigkeit, vor allem beim Lesen, hervorgehoben. Zusammenfassend kann festgestellt werden, daß der Vision Fix Augentrainer ein angenehmes und gut geplantes Mittel is, mit welchem positive Ergebnisse bei der Verbesserung der Sehfähigkeit erzielt werden können.

N.P. Pasthaev, Professor der Ophtalmologie
__________________________________________________

Ich bin eine 55 Jahre alte Ärztin.

Vor 2 Jahren habe ich zum ersten Mal mit dem Vision Fix Augentrainer zur Verbesserung der Sehschärfe Bekanntschaft gemacht. Zu dieser Zeit benutzte ich eine Lesebrille mit 1,5 Dioptrien und auch meine Fernsicht begann sich zu verschlechtern. Bei der Benutzung des Augentrainers hat sich alles so abgespielt, wie es auf dem Beizettel beschrieben ist. Es war ein ausgesprochen gutes Gefühl, daß ich beim Tragen nicht Blinzeln mußte, die Sehweite suchen mußte, bei welcher ich scharf sehe, weder bei der Nahsicht, noch bei der Fernsicht. Ich spüre, daß selbst meine Gedanken klarer, leichter sind. Meine häufigen Kopfschmerzen sind verschwunden und die Krähenfüß in den Augenwinkeln haben sich geglättet. Ich gebe zu, daß ich eine Zeit lang zum Lesen aus Bequemlichkeit meine herkömmliche Brille und die Lochbrille abwechselnd getragen habe. Da konnte ich den Unterschied zwischen dem "wohltuenden" Nutzen der beiden vergleichen. Ich habe gespürt, daß die herkömmliche Brille nicht mehr gut tut, beim Tragen hatte ich oft Schmerzen in der Gegend der Augen, sie ermüdeten rasch. Mir waren die weltweit anerkannten Technikendes Augentrainings bekannt, so daß ich mich entschlossen habe, die Nutzungsanweisungen genau zu befolgen, soviel bin ich mir wert. Einen Sommer lang habe ich während 3 Monaten nur mit dem Vision Fix Augentrainer gelesen und ihn auch zum in die Weite sehen als Training genutzt, wenn es notwendig war. Anfangs war es schwer, da ich erneut dioe Technik des Schnell-Lesens erlernen mußte. Ich wollte öfters nach der herkömmlichen Brille greifen, habe meine Ungeduld aber im Zaum gehalten. Es hat sich gelohnt. Im Herbst konnte ich ohne Brille auch kleine Buchstaben lesen. Es war ein phantastisches Gefühl, so zu lesen, wie 10 Jahre früher. Ich danke dem Schicksal für das unverhoffte Treffen! Wenn man Glück hat, spürt man die Schwere der Jahre als erstes am Sehvermögen. Es ist ein außergewöhnlich gutes Gefühl, daß man etwas dagegen unternehmen kann. Ich hoffe von ganzem Herzen, daß immer mehr Menschen vom Augentrainer erfahren und wünsche ihnen Vertrauen und Ausdauer zu seiner Benutzung.

Dr. Katalin Bencze, Ärztin



Sch-mici Bt. HUNGARY
7628 Pécs Andrássy u. 30.
Vision Fix - Szemtréner